Nach oben

Tierkennzeichnung

Kennzeichnung und Registrierung landwirtschaftlicher Nutztiere

Der LKV Berlin-Brandenburg eV ist beauftragte Regionalstelle (RS) im Herkunftssicherungs- und Identifikationssystem für Tiere (HIT) für die Länder Brandenburg und Berlin.

In dieser Eigenschaft erfüllt der LKV Berlin-Brandenburg eV die durch das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz Brandenburg (MdJEV) und der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz Berlin übertragenen Aufgaben aus der VO (EG) Nr. 1760/2000, RL 2000/15/EG, VO (EG) Nr. 21/2004, VO (EG) Nr. 504/2008 und der deutschen Viehverkehrsverordnung (ViehVerkV) für die Tierarten Rind, Schwein, Schaf, Ziege und Einhufer (Equiden).

Zu den Arbeitsaufgaben des LKV Berlin-Brandenburg eV als RS gehören insbesondere:

  • Sichtung und Verteilung der Posteingänge (alle Tierarten)
  • Bearbeitung und Übermittlung der Adressdaten der Tierhalter (alle Tierarten)
  • Vergabe der persönlichen Identifikationsnummern (PIN) für den online HIT-Zugang (alle Tierarten)
  • Erfassung (manuell und elektronisch) der Bewegungs- und Bestandsmeldungen (alle Tierarten)
  • Plausibilisierung, Übermittlung und Speicherung der Bewegungs- und Bestandsmeldungen (alle Tierarten)
  • Bestellung, Registrierung und Ausgabe von Ohrmarken (Tierarten Rind, Schwein, Schaf, Ziege)
  • Bestellung, Registrierung und Versand von Ersatzohrmarken (Tierart Rind, Schaf, Ziege)
  • Druck und Versand von Stammdatenblättern/Rinderpässen (Tierart Rind)
  • Berichtigung, Druck und Versand von Ersatzstammdatenblättern und -rinderpässen (Tierart Rind)
  • Druck und Versand von Geburts-, Bewegungs-, Bestands- und Schlachtmeldekarten (alle Tierarten)
  • Druck und Versand von Bestellformularen (alle Tierarten)
  • Druck und Versand von Fehlerbenachrichtigungen an Betriebe, zuständige Behörden und Regionalstellen anderer Bundesländer (alle Tierarten)
  • Bearbeitung und Erfassung von Berichtigungen von Fehlervorgängen (alle Tierarten)
  • Druck und Versand von Bestandsregisterausdrucken aus der zentralen Datenbank (alle Tierarten)
  • Archivierung von Meldekarten, Belegen und Rinderpässen (alle Tierarten)
  • Beratung der Tierhalter (alle Tierarten) telefonische und schriftliche Anfragen und Auskünfte an und von Tierhaltern, Ämtern, Behörden und Regionalstellen anderer Bundesländer

Wie kennzeichne ich richtig?

  • Vor Geburt des Kalbes

    Vor Geburt des Kalbes

    schriftliche Bestellung des Ohrmarkenbedarfs beim LKV Berlin-Brandenburg (maximal für ein Jahr)

  • Geburt eines Kalbes

    Geburt eines Kalbes

    Kennzeichnen des Kalbes und Melden der Geburt innerhalb von 7 Tagen

    Eintragen in das Bestandsregister innerhalb von 7 Tagen nach der Geburt

    nach Erhalt des Stammdatenblattes-Kontrolle der Daten

  • Umsetzung eines Rindes

    Umsetzung eines Rindes

    (Verkauf oder Zukauf innerhalb Deutschlands; innerbetrieblich, wenn Betriebsstättennummern vergeben sind)

    Melden der Umsetzung innerhalb von 7 Tagen

    Eintragen in das Bestandsregister

    Empfehlung: Eintrag des Zu- bzw. Abgangsdatums auf der Rückseite des Stammdatenblattes (außer Geburtsbetrieb), das Stammdatenblatt sollte das Tier begleiten

  • Zukauf eines Rindes aus EU-Staaten

    Zukauf eines Rindes aus EU-Staaten

    Zusenden des Rinderpasses aus dem EU-Staat an den neuen Besitzer

    LKV Berlin-Brandenburg innerhalb von 7 Tagen und schriftlichen Antrag auf Ausstellung eines deutschen Stammdatenblattes

    Eintragen in das Bestandsregister

  • Zukauf eines Rindes aus Drittstaaten

    Zukauf eines Rindes aus Drittstaaten

    Kennzeichnen des Tieres mit deutscher Ohrmarke bis spätestens 7 Tage nach Einstellung in den Bestimmungsbetrieb und Beantragung eines Stammdatenblattes beim LKV Berlin-Brandenburg

    Eintragen in das Bestandsregister

  • Verlust oder Unlesbarkeit von Ohrmarken eines Rindes

    Verlust oder Unlesbarkeit von Ohrmarken eines Rindes

    Umgehend schriftliche Bestellung an den LKV Berlin-Brandenburg zur Nachbestellung der entsprechenden Ohrmarke

  • Verlust oder Unlesbarkeit eines Stammdatenblattes, Rückseite nicht vollständig ausgefüllt

    Verlust oder Unlesbarkeit eines Stammdatenblattes, Rückseite nicht vollständig ausgefüllt

    Für Tierumsetzungen innerhalb Deutschlands: schriftlicher Antrag an den LKV Berlin-Brandenburg auf Ausstellung eines Ersatzstammdatenblattes (keine gesetzliche Verpflichtung)

    Für den Export von Tieren: schriftlicher Antrag an den LKV Berlin-Brandenburg auf Ausstellung eines Rinderpasses, LKV Berlin-Brandenburg trägt Stammdaten (Vorderseite) und vollständigen Lebenslauf (Rückseite) ein, bei fehlerhaftem Lebenslauf in der zentralen Datenbank des HIT muss der Lebenslauf vorher korrigiert bzw. ergänzt werden

  • Verbringen eines Rindes zum Schlachthof

    Verbringen eines Rindes zum Schlachthof

    Melden des Abgangs innerhalb von 7 Tagen

    Der Schlachthof meldet die Schlachtung

    Eintragen in das Bestandsregister

    Empfehlung: Stammdatenblatt an den Übernehmer des Tieres übergeben

  • Verenden oder Tötung eines Rindes

    Verenden oder Tötung eines Rindes

    Melden der Verendung oder Tötung innerhalb von 7 Tagen

    Eintragen in das Bestandsregister

    Empfehlung: Stammdatenblatt an den Übernehmer des Tierkörpers übergeben

Begriffsdefinition

Tierkennzeichnung

Alle Begriffe zur Tierkennzeichnung finden Sie in unserem Glossar.

Zum Glossar

Ansprechpartner

Herr Höfener, Jörg

Herr Höfener, Jörg

Ltr. GeRo/MLP

033433 - 656 83
E-Mail schreiben
Frau Abromeit, Babette

Frau Abromeit, Babette

Sachbearbeiterin

033433 - 656 84
E-Mail schreiben
Herr Querhammel, Detlef

Herr Querhammel, Detlef

Außendienstleiter

035474 - 364 05
E-Mail schreiben
Frau Berg, Anita

Frau Berg, Anita

Sachbearbeiterin

035474 - 364 05
E-Mail schreiben

Kennzeichnung und Registrierung Rinder

Kennzeichnung und Registrierung Schafe/Ziegen

Kennzeichnung und Registrierung Schweine

PIN-Anträge HIT, ZID